Funktion

Kalk begleitet uns alle im Alltag.

Jedoch gibt es Gebiete in denen der Kalk zum Problem werden kann.
Verkalkte Geräte im Haushalt können hohe Reparatur- oder Austauschkosten verursachen. Auch setzt sich der Kalk auf allen Oberflächen ab, was das Reinigen erschwert. Mit den physikalischen Wasseraufbereitungssystemen der Firma WEHA bleibt Ihr Wasser chemisch unverändert. Jedoch wird der Kalk an die im Wasser befindlichen Schwebstoffe gebunden. Der Kalk setzt sich so signifikant weniger an Oberflächen ab.

 

Funktionsprinzip

Die Anlage besteht aus einem Basisgerät und einem Spulensystem. Die Elektronik erzeugt Stromstöße von ganz bestimmter Form, Größe und Frequenz. Diese werden an die spulenförmig um das Rohr gewickelten Kabel weitergegeben.

Besonderheit unserer WEHA-Geräte:

Die Kombination verschiedener Techniken, wie elektrischem Feld und Magnetfeld. Das Magnetfeld pulsiert und bewirkt so eine Dynamik selbst bei stehendem Wasser. Außerdem lässt sich die Schwingungsfrequenz und Signalform verändern, was für eine optimale Wirkung bei der jeweiligen Wasserzusammensetzung unerlässlich ist.

 

Wirkungsweise

Betrachtet man die hier vorgestellten Fakten, so beweisen nicht nur die Aussagen von Anwendern die Wirksamkeit der physikalischen Wasserbehandlung, sondern sie ist auch naturwissenschaftlich begründet.

Lesen Sie mehr in der ausführlichen Information und dem Gutachten als PDF-Download unter Physikalische Wasserbehandlung, so funktioniert sie!